Produkt Variationen in WooCommerce

WooCommerce ist die beliebteste Online-Shop-Lösung für WordPress. Die Software wird kontinuierlich weiterentwickelt und es gibt zahlreiche Erweiterungen. Es ist eines der aufwändigsten WordPress Plugins und in der Gratis-Version auf Platz 2 der Top Downloads aus dem offiziellen WordPress Plugin Verzeichnis. Wir sind begeistert von seinem Umfang und setzen immer wieder Online Shops damit um.

Ein tolles Feature sind die verschiedenen Produkttypen. Neben simplen Produkten mit Preis und anderen Eigenschaften gibt es weitere Produkttypen, nämlich gruppierte Produkte, externe Produkte und variable Produkte. In diesem Post geht es um das variable Produkt, ein sehr praktisches Feature von WooCommerce. Angenommen du verkaufst ein T-Shirt in verschiedenen Farben und Grössen. Das ist ein Paradebeispiel für ein variables Produkt. Das Grundprodukt ist das T-Shirt, welches als einzelnes Produkt in WooCommerce erfasst wird. Die einzelnen Ausprägungen, zum Beispiel die hellblaue Variante in XL, sind Variationen davon.

Produkt Variationen erstellen

  1. Variables Produkt erstellen: Erstelle ein neues Produkt in WooCommerce. Auf der Seite zur Bearbeitung findest einen Abschnitt mit dem Titel Product Data. Dort kannst du über das Dropdown den Produkttyp auf Variable product setzen.
  2. Attribute und Werte erfassen: Im Dashboard-Menü gibt es unter Products einen Menüpunkt Attributes. Dort kannst du sämtliche Produkteigenschaften verwalten. Diese Seite funktioniert sehr ähnlich wie die entsprechende Seite für Kategorien von Posts. Eigenschaften können hier erstellt, bearbeitet oder gelöscht werden. Für jede Eigenschaft werden ihre möglichen Werte erfasst. Zum Beispiel wäre Farbe eine Eigenschaft und ihre Werte dann entsprechend Schwarz, Grün, Blau und so weiter. Aber an dieser Stelle legst du lediglich fest, welche Werte ganz allgemein erlaubt sind. Nicht jedes Produkt mit dem Attribut Farbe muss sämtliche Werte erlauben, aber hier müssen alle Möglichkeiten definiert werden. Welche auf welchem Produkt effektiv Anwendung finden, klärst du in den nächsten Schritten.WooCommerce Produkt Variation Attribute hinzufügen
  3. Attribute und Werte dem Produkt zuordnen: Zurück auf der Seite zur Bearbeitung deines Produkts, gehe wiederum zum Abschnitt Product Data. Unter Attributes werden die Eigenschaften für dieses spezifische Produkt verwaltet. Wenn du das Produkt neu erstellt hast, sollten noch keine Attribute vorhanden sein. Im Dropdown findest du jetzt sämtliche Attribute, die du im zweiten Schritt erfasst hast. Eine Auswahl von diesen kannst du jetzt dem Produkt zuordnen. Für jedes Attribut musst du zusätzlich die erlaubten Werte festlegen. Falls du alle verfügbaren auswählen willst, kannst du diese einfach über Select All hinzufügen. Achtung: Für jedes Attribut musst du den Haken used for variations setzen, damit es tatsächlich für Variationen verwendet wird. Parallel kannst du auch Attribute definieren, die für alle Variationen gleich sind. Bei diesen setzt du den entsprechenden Haken dann eben einfach nicht.WooCommerce Produkt Variationen
  4. Variationen aus Kombinationen generieren: Jetzt hast du ein Produkt mit verschiedenen Attributen und entsprechenden Werten. Wenn du mehr als ein Attribut hast, gibt es nun allerlei mögliche Kombinationen. In diesem Schritt legst du fest, welche Kombinationen erlaubt sind, also effektiv wählbar sein sollen. Am selben Ort, wo die Attribute gewählt werden können, gibt es den Menüpunkt Variations. Zum Erstellen der Kombinationen gibt es hier zwei Vorgehen. Create variations from all attributes generiert alle möglichen Kombinationen aller erfassten Werte für Attribute. WooCommerce beschränkt das Hinzufügen allerdings auf 50 Variationen auf einmal. Hat man mehr Kombinationen, muss dieser Schritt wiederholt werden, bis alle erfasst sind. Das andere Vorgehen ist das manuelle Hinzufügen einer Variation, bei der die Werte für alle Attribute von Hand gewählt werden.
Woocommerce Produkt Variationen Auswahl Dropdown

Nun hast du ein Produkt, das in deinem Online Shop in verschiedenen Ausführungen verfügbar ist. WooCommerce generiert jetzt automatisch die entsprechenden Dropdown-Menüs auf der Produktseite, so dass dein Kunde seine Variation wählen kann. Einzelne Variationen können weiter verfeinert werden, zum Beispiel kann der Preis eines Kleidungsstücks abhängig vom Material oder Grösse gemacht werden. So kann man mit einfachen Mitteln eine tolle Konfigurationsoberfläche für relativ komplexe Produkte generieren.


Zeig uns deine Liebe