Loco Translate – WordPress übersetzen

Eine WordPress-Seite auf Deutsch oder irgendeiner anderen Sprache zu erstellen, sollte eigentlich kein Problem sein, oder? Die Software WordPress selbst ist schon in alle möglichen Sprachen übersetzt und meine Texte schreibe ich ja selbst. Genau, aber dein Theme und deine Plugins ignorieren manchmal deine Sprachwahl. Bei einigen ist das egal, weil sie keinen Text auf deiner Website kontrollieren. Bei anderen spielt es eine grössere Rolle, wenn sie zum Beispiel Buttons oder Titel in englischer Sprache generieren. Diese musst du von Hand übersetzen. Wie das geht, erkläre ich dir hier.

Achte auf den Tag übersetzbar oder translation ready.

Dieser gibt an, dass der Entwickler des Themes oder Plugins die Standards befolgt hat und eine Übersetzung mit einem entsprechenden Tool erlaubt. Unser Liebling unter diesen ist Loco Translate. Es erlaubt dir, Texte bequem im Admin-Bereich zu übersetzen, ohne dass du irgendwas über .po oder .mo Dateien zu wissen brauchst. Es ist wirklich so einfach, wie man es sich nur wünschen kann. Und so gehts:

Loco Translate Screenshot

Packages mit Loco übersetzen

  1. Installation über das Dashboard oder Download von wordpress.org und Upload via FTP. Danach findest du es im Dashboard Menü unter Loco Translate.
  2. Unter Packages findest du eine Liste aller übersetzbaren Themes und Plugins, die du installiert hast. Wichtig in dieser Tabelle ist vor allem die Spalte Translations. Suche das Plugin oder Theme, von dem der zu übersetzende Text stammt und wähle die gewünschte Sprache. Falls sie nicht existiert, kannst du sie einfach hinzufügen.
  3. Nun bist du an dem Punkt, an dem du effektiv übersetzen kannst. Im Feld Filter translations kannst du Texte suchen und siehst ihre aktuelle Übersetzung, oder eben noch keine. Das ist dein Part. Jetzt noch save klicken und fertig.

Mein Text erscheint nicht in Loco

Da gibt es zwei Ursachen: Es kann sein, dass der Entwickler vergessen hat, den Text übersetzbar zu machen und ihn im Quellcode festgeschrieben hat. Die beste Lösung dafür ist, den Entwickler selbst darauf hinzuweisen, damit er ein Update erstellen kann – ganz im Sinne der Open Source Community.

Es kann auch passieren, dass ein Text in mehreren Packages vorkommt. Zum Beispiel bei einem Online Shop mit WooCommerce könnte der Titel „Cart“ im Theme und im Plugin selbst vorkommen. Wenn eine Übersetzung nicht zieht also am Besten zuerst verwandte Packages auf denselben Text durchsuchen und dort auch übersetzen.


Zeig uns deine Liebe